Die Aufbissschiene

Schutz Ihrer Zähne im Schlaf

Kein Mensch ist frei von Stress und Problemen. Werden diese tagsüber nicht verarbeitet, beißen wir uns nachts da durch. Wir knirschen mit den Zähnen und bewältigen so manch negative Eindrücke und Situationen aus dem Alltag. Meist passiert es nachts ohne dass wir es selbst merken.

Als negative Nebenwirkung werden unsere Zähne regelrecht abgeschliffen. Weitere Schäden können an den Kiefergelenken und der Muskulatur entstehen. Häufig können andere Beschwerden wie Kopf- und Nackenschmerzen, Migräne begleitend sein.

Die Aufbissschiene in Kürze

Eine Aufbissschiene (sog. Knirscherschiene) schützt die Zähne vor weiterem Zahnsubstanzverlust. Sie gleicht mögliche Störkontakte im Kiefer aus. Die Aufbissschiene bringt den Unterkiefer in eine stabile Position. Das Kiefergelenk wird entlastet und die Muskulatur entspannt. Aus der Pressbewegung, die schädigend auf die Zähne wirkt, wird der Unterkiefer automatisch in freie Bewegungen versetzt.

Aufbissschienen (auch Knirscherschine) sind harte oder weiche Folien aus verträglichem Kunststoff. Sie werden auf die Zähne eines Kiefers gesetzt und in der Regel nur nachts getragen. In manchen Fällen empfiehlt sich das Tragen der Schiene auch tagsüber.

Kommen Ihnen diese Symptome bekannt vor?

  • Wachen Sie morgens auf und fühlen sich gerädert?
  • Haben Sie Kopfschmerzen, Verspannungen im Nacken oder häufig Migräne?
  • Tun Ihre Schläfen weh?
  • Ist der Kiefer verspannt?
  • Knackt es in den Kiefergelenken, wenn Sie den Mund weit öffnen?
  • Haben Sie Ohrenschmerzen, Tinnitus oder Kälteempfindlichkeiten an den Zähnen?

Mit einer Aufbissschiene werden oft schnelle und deutliche Verbesserungen erzielt. Wir empfehlen für eine dauerhafte Beschwerdefreiheit die Korrektur möglicherweise vorhandener Störkontakte und Fehlstellungen. Zum Beispiel durch neue, richtig sitzende Füllungen, exakt sitzenden Zahnersatz oder eine kieferorthopädische Behandlung.

Die Anfertigung einer Knirscherschiene ist nicht schwer. Nach einem Abdruck wird die Schiene im zahntechnischen Labor angefertigt. Nach der Fertigstellung erfolgt eine Anprobe und ggf. eine Anpassung.

Ja. Die Aufbissschiene sollte regelmäßig kontrolliert werden. Durch regelmäßige Kontrollen gewährleisten wir Tragekomfort und Beschwerdefreiheit. Bringen Sie Ihre Schiene einfach zur halbjährlichen Routine-Kontrolle mit.

Termin vereinbaren

Wenn Sie das Gefühl haben, nachts zu knirschen, werden Sie von einer Knirscherschiene profitieren. Nachts schützt sie die Zähne vor weiterem Zahnsubstanzverlust. Das Kiefergelenk wird entlastet und die Muskulatur entspannt. Sprechen Sie uns gerne an.

Scroll to Top